Auf der Bühne der Gemeindehalle waren Krippen zu bewundern. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit zum Nachmittagskaffee und zum Mittagessen: Am Sonntag beispielsweise mit dem schon traditionellen Sauerbraten mit Spätzle und Salatteller.

Im Einsatz waren an den beiden Tagen in der Marktbetreuung, in der Küche und im Service mehr als zehn engagierte Mitglieder des Bart- und Schnorresclubs, die sich mit dem Besuch des vorweihnachtlichen Marktes zufrieden zeigten.